Willkommen

auf dem Aspenhof im schaffhauserischen Klettgau. Wir sind ein Ackerbaubetrieb, der nach biodynamischen Richtlinien pfluglosen Mischfruchtanbau betreibt. Diese Art von Landwirtschaft nennt sich auch Regenerative Agrikultur.

Das Foto-Album finden Sie unter "Hof und Team", "Fotoalbum".

image-191038-cfa775996655495fffff814c7f000101.gif
Inzwischen ist die Ernte voll im Gang - hier nun einige aktuelle Bilder davon und ein Blick auf die Felder, die erst im Herbst abgeerntet werden:

image-9580751-DSC01045.w640.JPG
Roter, weisser und schwarzer Emmer auf demselben Feld. Aber der Rote überwiegt und wir sind gespannt, wie sich dieser erstmals angebaute Emmer als Mehl verhält.
image-9580757-DSC01051.w640.JPG
Die Ernte von Einkorn und Dinkel (rechts im Bild) hat begonnen. Anfangs fährt man mit dem gezogenen Mähdrescher durchs Feld, danach kann man seine Runden immer auf der abgeernteten Spur ziehen. Der Blick übers reife Einkornfeld zeigt, dass die früheren Probleme mit Disteln und Blacken sich ohne mühseliges und unnützes Ausreissen und Stechen behoben haben. Die Lösung war die , schonende Bodenbearbeitung, kombiniert mit der richtigen Fruchtfolge.
image-9580757-DSC01051.w640.JPG
So sieht das Gespann beim Arbeiten aus - Emma und Schnappi (Traktor und Drescher) sind ein gutes Team. Eine Panne wurde von unserem kompetenten Landmaschinen-Mech-Team  (GVS Gächlingen) in windeseile behoben. Danke an dieser Stelle!
image-9580757-DSC01051.w640.JPG
Schnappi in Aktion!
image-9580757-DSC01051.w640.JPG
Schönes Dresch-Ergebnis und gute Qualität sowie gute Mengen. Die Einkorn- und Dinkel-Ernte war dieses Jahr Rekord auf dem Aspenhof. Ebenso das anfallende Stroh war in Qualität und Quantität hervorragend!
image-9580757-DSC01051.w640.JPG
Ob der Mais ebenso eine grosse Ernte mit sich bringt? Wohl eher weniger. Ihm fehlt das Wasser, aber er setzt sich dennoch durch den Bewuchs durch. Die Pflanzen sind gesund und stark. Im Hintergrund sieht man ein konventionelles Maisfeld. Es unterscheidet sich deutlich durch seine dunkle Farbe, die einheitliche Grösse und den dichten, hohen Wuchs.
image-9580757-DSC01051.w640.JPG
Die High Oleic-Sonnenblumen entwickeln sich prächtig, trotz der unterlassenen Hack-Bearbeitung. Das untere Bild zeigt, wie die Sonnenblumen zu Beginn Mühe hatten, sich über das Gras hinwegzusetzen. Nun ist davon nichts mehr zu sehen und dennoch ist der gesamte Boden bewurzelt und aktiv, genau wie wir uns das vorgestellt haben. Weniger Aufwand durch wegfallende Hackgänge, weniger Verbrauch von Diesel und mehr Bodenaktivität - wieso wird dies nicht mehr praktiziert?
image-9580757-DSC01051.w640.JPG
Zur Erinnerung - so sah das Sonnenblumen-Feld wenige Wochen nach der Aussaat aus. Wer hätte gedacht, dass sie sich so gut trotz des Beiwuchses durchsetzen können?
image-9580757-DSC01051.w640.JPG
Wenn man genau hinsieht, dann lacht diese Sonnenblume - die beiden Augen sind zwei Bienen und der Mund stammt von der natürlichen Färbung ab. Das ganze Feld ist voll von Bienen - lasst es euch schmecken!